Präzision von Anfang an ...

Info zur Bewerbung

Der Industriemechaniker Fachrichtung Feingerätebau

Eckdaten

  • Ausbildungsdauer 3 1/2 Jahre
  • Lehrzeitverkürzung auf 3 Jahre, bei entsprechender Qualifikation möglich.
  • Urlaubsanspruch pro Jahr 30 Tage
  • Vergütung Brutto:

    1. Ausbildungsjahr 800,-- Euro
    2. Ausbildungsjahr 840,-- Euro
    3. Ausbildungsjahr 890,-- Euro
    4. Ausbildungsjahr 930,-- Euro

  • Wir bezahlen die VWL in Höhe von 40,-- Euro oder auf Wunsch 55,-- Euro in eine   Pensionskasse.
  • Arbeitszeit:
    40 Stunden pro Woche, täglich von 7:00 bis 16:00 Uhr
  • Berufskleidung wird gestellt, das Waschen übernimmt ein externes Unternehmen gegen eine geringe Gebühr

Berufsschule in Roding

1 Tag wöchentlich; 14 tägig ein weiterer Tag im ersten und zweiten Ausbildungsjahr, dann 1 Tag wöchentlich.

 

Bewerbung
Schriftlich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bis Ende November.

Schulische Voraussetzungen
Hauptschule: Notendurchschnitt in den Hauptfächern 2,0
Realschule/Gymnasium: Notendurchschnitt in den Hauptfächern 2,5

Persönliche Voraussetzungen
Handwerkliches Geschick, technisches Verständnis sowie eine Vorliebe für genaues Arbeiten.
Einen großen Anteil dieses Berufes bildet die CNC Technik. Die CNC Maschinen werden über
verschiedene Maschinensprachen programmiert. Der Umgang mit dem PC sollte daher
selbstverständlich sein.

 

Ablauf der Ausbildung:

1. Ausbildungsjahr

Feilen, Bohren, Gewindeschneiden, Prüfen, Messen
Anreißen, Körnen, Kennzeichnen
Instandhalten von Maschinen
Sägen mit der dazugehörigen Materialkunde
Arbeitssicherheit und Umweltschutz

2. Ausbildungsjahr

Maschinelles Bearbeiten; Bohren, Drehen und Fräsen an konventionellen Maschinen
Planen und Vorbereiten der Arbeitsabläufe anhand technischer Zeichnungen
Flachschleifen
Löten und Wärmebehandlung
Schleifen am Schleifbock

3. Ausbildungsjahr

Programmieren von CNC Maschinen
Bearbeiten von Werkstücken auf CNC Maschinen
Montieren und Demontieren von Maschinen, Systemen oder ihren Baueinheiten
Prüfen und Einstellen von Funktionen
Aufbauen und Prüfen von hydraulischen und pneumatischen Steuerungen

Michael Söllner, 3. Bundessieger im praktischen Leistungswettbewerb
Mathias Hecht, Prüfungsbester Industriemechaniker Bezirk Oberpfalz